Social Media

Instagram gesperrt? Was nun?

Was du tun kannst, wenn Instagram dein Konto sperrt oder löscht.

Story Highlights

  • Du kannst auch ohne Fehlverhalten von Instagram gesperrt werden.
  • Du kannst gegen eine Sperre deines Kontos Einspruch erheben.
  • Wenn dein Konto gelöscht ist, kannst du nichts mehr machen.

Es gibt verschiede Gründe, warum ein Konto auf Instagram gesperrt wird. Dazu zählt das Posten von Fotos, die euch nicht gehören, Fotos, die zu viel Haut zeigen oder auch gemeine Kommentare, die andere vielleicht gemeldet haben. Auch wer zu schnell zu vielen Nutzern folgt oder besonders flink ist beim Liken vom Fotos, kann den Zorn von Instagram zu spüren bekommen. Das System hält euch dann nämlich eventuell für einen Spammer. Kein System ist perfekt. Doch es ist gut zu wissen, warum ihr gesperrt wurdet und was ihr dagegen tun könnt.

Warum ist Instagram gesperrt?

  1. Du hast Fotos von anderen gepostet oder deine Fotos sind auf Instagram „verboten“
  2. Deine Kommentare gelten als nicht angemessen
  3. Dein Konto wirkt wie das eines Spammers, wurde gehackt oder gemeldet

1. Sperrung aufgrund von Fotos

Es gibt verschiedene Gründe, warum ein Instagram-Konto gesperrt wird. Dazu zählt vor allem, wenn ein Verstoß gegen die „Gemeinschaftsrichtlinien“ vorliegt, wie sie Instagram in seinen AGBs festgelegt hat. Darin steht u.a. welche Art von Fotos NICHT gepostet werden dürfen:

  • Nacktheit (z.B. nackte Brust)
  • Illegales (z.B. Fotos von Drogenmissbrauch)
  • Gore, Gewalt oder Selbstverletzung (z.B. Glorifizierung von Essstörungen)
  • Spam
  • Mobbing
  • Verstoß gegen Urheberrecht (Fotos & Videos, die du nicht selbst gemacht hast)

Jeder Nutzer hat die Möglichkeit, Verstöße auf Instagram zu melden. Dadurch wird Instagram schneller auf Verstöße aufmerksam. Es hilft also nichts, zu sagen: „Der hat aber auch…“ oder „Das ist doch nicht so schlimm…“. Jeder muss sich an die gleichen Richtlinien halten. Dabei muss man bedenken, dass natürlich hinter jeder Entscheidung ein Mensch sitzt. Und auch der kann Fehler machen.

2. Sperrung aufgrund von Kommentaren

Wer mit Kommentaren andere mobbt, Hassreden veröffentlicht oder stets überall Links postet (Spam), verstößt ebenfalls gegen die Nutzerrichtlinien und kann gesperrt werden. Allerdings sperrt Instagram auch gerne einmal Kommentare mit bestimmten Begriffen und ermahnt dich dann, deinen Kommentar anders zu formulieren. Das Problem habe ich immer wieder, wenn ich über meinen Asien-Blog auf Instagram etwas zu Nordkorea schreibe oder entsprechende Hashtags nutze.

3. Sperrung aufgrund anderer Gründe

Instagram hat immer mal wieder Spam-Konten im Visier. Wer nicht „echt“ wirkt, sondern ohne Fotos zu posten z.B. komplett unterschiedlichen Seiten folgt, Likes vergibt bzw. verkauft oder gar über persönliche Nachrichten Links und Spam-Bilder (z.B. für Porno-Seiten) verschickt, der fliegt. Nutzt du Bots – z.B. um damit automatisch Fotos anderer zu liken, sobald etwas Neues gepostet wird – kann dies ebenfalls ein Anzeichen für ein Fake-Konto sein.

Auch andere auffällige Kontoaktivitäten können zu einer Instagram-Sperrung führen, z.B. wenn sich viele Nutzer für ein Konto von unterschiedlichen Geräten aus dafür anmelden. Das könnte ein Hinweis darauf sein, dass euer Konto gehackt wurde.

Instagram ist gesperrt: Das kannst du tun!

Zunächst müsst ihr herausfinden, ob euer Konto nur gesperrt oder gleich gelöscht wurde. Bei einer Sperrung werdet ihr normalerweise frühzeitig darüber informiert, dass Fotos von euch nicht den Richtlinien entsprechen. Postet ihr weiter diese Art von Fotos, kommt es zur Sperrung. Keine E-Mail bekommen? Vielleicht solltet ihr dann euren Spam-Ordner checken. Am besten regelmäßig, da die Mails darin immer wieder automatisch gelöscht werden und ihr damit u.a. wichtige Nachrichten nicht bekommt. Die Faustregel lautet: Wenn ihr euch von irgendeinem Gerät noch in euer Instagram-Konto einloggen könnt und ihr es im Web aufrufen könnt, wurde es nicht aufgrund grober oder andauernder Verstöße gelöscht, sondern nur gesperrt.

Wie lange ist mein Instagram-Konto gesperrt?

Wenn ihr für einzelne Aktionen, z.B. für das Liken von Fotos oder dem Abonnieren von anderen Nutzern, gesperrt seid, dauert das im Normalfall höchstens 24 Stunden an – meist viel weniger. In manchen Fällen kann eine Sperrung allerdings auch mehrere Tage dauern.

Was kann ich tun?

Wer für bestimmte Aktionen gesperrt ist, muss die Sperrzeit aussitzen. Es gibt nichts, was ihr tun könnt, damit die Sperre schneller vorbei ist. Seht es als „Hausarrest“. Ihr könnt zwar aus dem Fenster gucken, aber nichts machen. Augen zu und durch.

Wenn euer Gerät gesperrt ist, könnt ihr Folgendes versuchen:

  • Instagram einmal komplett neu zu installieren. Bedenkt dabei bitte, dass hierfür alle eure Instagram-Daten auf eurem Gerät wirklich gelöscht sein müssen, damit es funktioniert. Also: deinstallieren, Cache löschen, Gerät neustarten, neu installieren. Macht aber vorab ein Backup für den Notfall.
  • Bei iPhone-Nutzern kann es sein, dass hier die Appple-ID gesperrt wurde. Da hilft meist nur eine neue ID.

Hier geht’s zur offiziellen Hilfe-Seite von Instagram

Mein Konto ist gelöscht!

Ist ein Konto erst einmal gelöscht, kann es nicht wiederhergestellt werden – weder von euch, noch von Instagram. In dem Fall müsst ihr euch ein neues Konto anlegen mit neuem Nutzernamen. Den alten bekommt ihr leider nicht mehr zurück.

Tags

2 Kommentare

  1. Und was kann ich tun, wenn ich mich nicht mal mit neuer Handynummer, bzw. neuen Nutzernamen anmelden kann?
    Denn ständig steht da, eine erneute Registrierung ist nicht mehr möglich, oder Anmeldung geblockt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Close